Amt Landhagen: 2.Nachtragshaushaltssatzung

am Mittwoch, 22 November 2017. in Kategorie Aktuelles

Bekanntmachung

Amt Landhagen

Der Amtsvorsteher

 

2.Nachtragshaushaltssatzung

des Amtes Landhagen

 

Der Amtsausschuss beschloss am 19.10.2017 lt. § 48 KV M-V folgende 2. Nachtrags-haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2017:

 

§ 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2017 wird

 

gegenüber bisher

EUR

erhöht um

 

EUR

vermin-dert um

EUR

nunmehr auf

 

EUR

1. im Ergebnishaushalt

a)  der Gesamtbetrag der ordentlichen Erträge auf                   

 

2.894.600

 

 

 

 

2.894.600

       der Gesamtbetrag der ordentlichen Aufwendungen auf

2.835.300

 

 

2.835.300

       der Saldo der ordentlichen Erträge und Aufwendungen auf

59.300

 

 

59.300

b)  der Gesamtbetrag der außerordentlichen Erträge auf

0

 

 

0

     der Gesamtbetrag der außerordentlichen Aufwendungen auf

0

 

 

0

     der Saldo der außerordentlichen Erträge und Aufwendungen auf

0

 

 

0

c) das Jahresergebnis (Jahresfehlbetrag) auf

59.300

 

 

59.300

      die Einstellung in Rücklagen auf

     die Entnahme aus Rücklagen auf

     das Jahresergebnis nach Veränderung der Rücklage

 

0

0

59.300

 

 

0

0

59.300

2. im Finanzhaushalt

a) die ordentlichen Einzahlungen auf

 

2.818.900

 

 

 

 

 

2.818.900

     die ordentlichen Auszahlungen auf

2.653.800

 

 

2.653.800

     der Saldo der ordentlichen Ein- und Auszahlungen auf

165.100

 

 

165.100

b) die außerordentlichen Einzahlungen auf

0

 

 

0

     die außerordentlichen Auszahlungen auf

0

 

 

0

     der Saldo der außerordentlichen Ein- und Auszahlungen auf

0

 

 

0

c) die Einzahlungen aus Investitionstätigkeit auf

270.000

 

 

270.000

     die Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf

263.200

 

 

263.200

     der Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Investitionstätigkeit

      auf

  6.800

 

 

6.800

d) die Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf

0

 

 

0

     die Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf

171.900

 

 

171.900

     der Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit     

      auf

-171.900

 

 

 

-171.900

 

festgesetzt.

 

§ 2 Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen

Kredite zur Finanzierung von Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen werden keine festgesetzt.

 

§ 3 Verpflichtungsermächtigungen

 Verpflichtungsermächtigungen werden keine festgesetzt.

 

§ 4 Kredite zur Sicherung der Zahlungsfähigkeit

Der Höchstbetrag der Kredite zur Sicherung der Zahlungsfähigkeit bleibt unverändert auf  281.800 € festgesetzt.

 

§ 5  Hebesätze

Die Festsetzungen für die Amtsumlage bleiben unverändert.

 

§ 6 Stellen gemäß Stellenplan

Die Gesamtzahl der im Nachtragsstellenplan ausgewiesenen Stellen beträgt bisher 28,95 Vollzeitäquivalente (VzÄ) und nunmehr 29,2 Vollzeitäquivalente (Vzä).

 

§ 7 Eigenkapital

Die Angaben bleiben unverändert.

 

 

Neuenkirchen,  20.10.2017

gez. Neumann

Amtsvorsteher
Siegel

Der Beschluss  wird gemäß § 48 KV M-V bekanntgemacht. Die Nachtragshaushaltssatzung und Anlagen können innerhalb des folgenden Monats der auf die Bekanntmachung folgt, zu den Öffnungszeiten im Amt Landhagen, Theodor Körner Straße 36, 17498 Neuenkirchen, Zimmer 1.06 eingesehen werden.

Kommentare (0)

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.