Aktuelles

Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung des Entwurfs Bebauungsplan Nr. 9 "Wohnbebauung Lange Reihe" der Gemeinde Diedrichshagen

Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung des Entwurfs Bebauungsplan Nr. 9 "Wohnbebauung Lange Reihe" der Gemeinde Diedrichshagen nach § 13a Abs. 2 i.V.m. § 13 Abs. 2, Nr. 2 i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB

 

Drucken E-Mail

Ursachenbeschreibung zum Haushalt der Gemeinde Wackerow

1. Ursachenbeschreibung zum Haushalt der Gemeinde Wackerow
Ursachen für den nicht ausgeglichenen Ergebnishaushalt lt. der Haushaltssatzung 2018
a) Kreis- und Amtsumlage, Schullastenausgleich, sowie den Wohnsitzgemeindeanteil an der Kinderbetreuung
Das Defizitvor Veränderung der Rücklagen im Jahre 2018 von -240.700 € wird im Wesentlichen durch die hohen Aufwendungen für die Kreis- und Amtsumlage, Schullastenausgleich und den Wohnsitzgemeineanteil an der Kinderbetreuung bestimmt, sowie den Netto - Abschreibungen.
 
Tabelle 1
 
Auf diese Zahlungen kann die Gemeinde keinen Einfluss nehmen. Insbesondere hat die Gemeinde die Erhöhungen des Umlagesatzes bei der Kreisumlage und die Altfehlbetragsumlage an den Landkreis in den letzten Jahren nicht zu vertreten.
Desweiteren werden und müssen die Schuleinrichtungen bzw. Kindertageseinrichtungen saniert werden, welches sich in der Erhöhung des Schullastenausgleiches bzw. des Wohnsitzgemeindeanteiles wiederspiegelt.
 
Tabelle 2
 

Aufgrund der Tatsache, dass das  Steueraufkommens und die Erträge aus den  Schlüsselzuweisungen an Dritte (u.a. Kreis, Amt)  in Form der Umlagen, Schullastenausgleichen und Wohnsitzgemeindeanteile abzuführen sind, wird das Ziel, in naher Zukunft einen ausgeglichenen Ergebnishaushalt vorzulegen, erheblich erschwert.

gez. Manfred Hering

Bürgermeister

Gemeinde Wackerow

 

Drucken E-Mail

Bauvorhaben B 109 Radverkehrsanlage Groß Schönwalde – Moeckow Berg 1. BA Groß Schönwalde - Hanshagen

Information zum geplanten Bauvorhaben B 109 Radverkehrsanlage Groß Schönwalde – Moeckow Berg 1. BA Groß Schönwalde - Hanshagen

 
Der vorliegende 1. BA beinhaltet den Neubau einer 2,5 m breiten straßenbegleitenden Radverkehrsanlage in Asphaltbauweise entlang der Bundesstraße 109 (B 109) zwischen Groß Schönwalde und der Einmündung nach Hanshagen südlich der Hansestadt Greifswald.
Das geplante Ausbauvorhaben erstreckt sich über eine Länge von ca. 6,75 Kilometern, von Abschnitt 310, Km 2+204 bis Abschnitt 290, Km 0+925, entlang der Bundesstraße B 109.
Die Lage der Radverkehrsanlage erfolgt entlang des nordöstlichen Fahrbahnrandes der B 109 und berücksichtigt die Verknüpfung mit dem bestehenden Straßen- und Radwegenetz.
Die Radweglage basiert auf eine projektspezifische Variantenabwägung im Zuge der im Jahre 2013 durchgeführten Voruntersuchung unter Berücksichtigung der Auswirkungen auf Landschaft und Natur mit dem Ziel, der Erhöhung der Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer.
 
Baulastträger der Maßnahme ist die Bundesrepublik Deutschland.
 
Der Maßnahmenbereich berührt den Landkreis Vorpommern-Greifswald mit den Ämtern Lubmin (Gemeinde Hanshagen), Landhagen (Gemeinde Diedrichshagen) sowie die Hansestadt Greifswald.
Mit dem Neubau der Radverkehrsanlage zwischen Groß Schönwalde und Hanshagen (1. BA) erfolgt der 1. Schritt zum Lückenschluss zwischen bereits vorhandenen Radverkehrsanlagen zwischen
Greifswald/ Groß Schönwalde (B 109) und Moeckow Berg/ Züssow (B 111).
Mit dem Bau der parallel stattfindenden Planung zum südlich angrenzenden Radwegausbau zwischen Hanshagen und Moeckow Berg (2. BA) ergibt sich dann die endgültige Lückenschließung.
Durch die beiden Radwegplanungen wird der regionale Raum besser an die Hansestadt Greifswald angebunden und die angrenzenden Standortqualitäten bisher benachteiligter Regionen erheblich verbessert.
 
Die Pläne können hier eingesehen werden:
 
 
 
 
 
 
 

Drucken E-Mail

Anschrift

Amt Landhagen
Theodor-Körner-Str. 36
17498 Neuenkirchen

Sprechzeiten

Di.: 08:30-12:00 Uhr
Di.: 13:00-18:00 Uhr
Mi.: 08:30-12:00 Uhr
Do: 13:00-17:00 Uhr
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok